Gezeigt wird ein Film, der 2012 von den Wachowski-Geschwistern gemeinsam mit dem Deutschen Tom Tykwer inszeniert wurde und auf einem Roman von David Mitchell basiert. Er schildert die Schicksale von sechs verschiedenen Personen zwischen dem 19. und dem 24. Jahrhundert. Getreu dem Motto »Alles ist verbunden« werden die ganz unterschiedlichen Geschichten durch gemeinsame Figuren, Andeutungen, Erinnerungen und nicht zuletzt durch ein geheimnisvolles Musikstück miteinander zu einem verblüffenden Gesamtbild verknüpft.

Eintritt frei, Spenden sind willkommen

Newsletter | facebook

FR 16.03.2018 - 20:00 Uhr | Bethanienkirche, Gemeindesaal
  • 1
  • 2